Abfallwirtschaft Theorie und Praxis: Ein Grundriß by Wulf Damkowski, Günter Elsholz

By Wulf Damkowski, Günter Elsholz

Offentliche Skandale urn grundwasserschiidigende Produktionsabfallabla gerungen, Biirgerproteste gegen den Neubau von Sonderabfallverbren nungsanlagen, mahnende Forderungen nach schonendem Umgang mit nicht reproduzierbaren natiirlichen Ressourcen haben das Bewu6tsein fur die Notwendigkeit altemativer Abfallbehandlungsformen geschiirft. Der vorliegende GrundriB besteht aus einer systematischen Darstellung sowohl der rechtlichen als auch der 6konomischen Aspekte der, Abfallwirt schaft'. Die neuen Rechtsgrundlagen der Abfallwirtschaft werden erliiutert und auf ihre Eignung, abfallwirtschaftliche Ziele zu verwirklichen, untersucht. Der Kuppelproduktcharakter der Abfalle sowie deren Wechselbeziehung zwischen dem 6kologischen und 6konomischen procedure werden als Grund lagen der umwelt6konomischen und -politischen measurement der Abfall wirtschaft herausgearbeitet. Das Aufkommen und die Zusammensetzung der vielfaltigen Arten von Konsum-und Produktionsabfallen sowie deren Entwicklung und Bestimmungsfaktoren bilden die empirische foundation fur ab fallwirtschaftspolitisches Handeln. Sie werden deshalb dargestellt, bevor im einzelnen die abfallwirtschaftlichen Ziele und Strategien der Vermei dung, Verwertung sowie schadloser Ablagerung aufgezeigt werden. Das zur Umsetzung der abfallwirtschaftlichen Ziele verfugbare supranationale und nationale Instrumentarium mit Anreiz-und Eingriffscharakter wird ebenso einer vergleichenden Betrachtung und kritischen Wiirdigung unterzogen, wie die organisatorischen Formen, in denen sich die konkrete Entsorgung der Konsum-und Produktionsabfalle vollzieht. WulfDamkowski zeichnet fur die Abschnitte 1; four; five (au6er 5.3.2.1 und 5.4.2.2) sowie 6.1 und Giinter Elsholz fur die Abschnitte 2; three; 5.3.2.1 und 5.4.2.2 sowie 6.2 verantwortlich. Dank gebiihrt vor allem Eleonore Parey und Helga Wettem, die das Manuskript mit gro6er Sorgfalt geschrieben und bei der redaktionellen Uberarbeitung verstiindnisvoll mit uns zusammengearbeitet haben.

Show description

Read or Download Abfallwirtschaft Theorie und Praxis: Ein Grundriß PDF

Best german_10 books

Ökonomische Analyse der öffentlich-rechtlichen Störerhaftung: Eine Untersuchung der Altlastenproblematik und des Bundes-Bodenschutzgesetzes

Die öffentlich-rechtliche Störerhaftung verteilt die Lasten der Gefahrenabwehr zwischen dem Einzelnen und der öffentlichen Hand. Sie ist von zentraler Bedeutung für das Polizei- und Umweltrecht, wie sich eindringlich anhand der Altlastenproblematik und im Bundes-Bodenschutzgesetz offenbart. Eine bloße Lastenverteilung greift allerdings zu kurz, dem Störer sind vielmehr sozial optimale Anreize zur Verhaltenssteuerung zu setzen.

Ideologiebegriff und marxistische Theorie: Ansätze zu einer immanenten Kritik

In dem vorliegenden Band werden Arbeiten zusammengefafh, die sich kritisch mit Fragen von aus dem Marxschen Ideologiebegriff abgeleiteten Gesellschaftstheorien ebenso befassen wie mit der Komplexitat des Marxschen Ideologiebegriffs selbst, den orthodox-marxistischen und den marxistisch-revisionistischen Ideologietheorien, ihrem Wandel, ihren politisch-ideologischen Funktionen in unterschiedlichen histo risch-gesellschaftlichen Beziigen und, nicht zuletzt, ihrer theoretisch-methodologi schen Verwendbarkeit fiir das Verstandnis von Geist und Geschichte einerseits, Poli tik und Gesellschaft andererseits.

Freundschaft: Zur Thematisierung einer vernachlässigten soziologischen Kategorie

Ursula Nötzoldt-Linden ist Wissenschafliche Mitarbeiterin am Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität München.

Extra resources for Abfallwirtschaft Theorie und Praxis: Ein Grundriß

Example text

AuBerdem sind Betreiber von Anlagen, in denen Abfalle dieser Art behandelt werden und diejenigen, die Abflille dieser Art einsammeln und transportieren, zum Nachweis tiber Art, Menge und Entsorgung verpflichtet (vgl. § 11 Abs. 3 AbfG). Dieser Nachweis kann durch die zustiindigen Behorden von allen Besitzem solcher Abflille, die nicht mit den in Haushaltungen anfallenden Abflillen entsorgt werden, verlangt werden. Von dieser Moglichkeit nach § 11 Abs. 2 AbfG machen die Bundeslander jedoch unterschiedlichen Gebrauch.

2 Abs. 2 AbfG). AuBerdem sind Betreiber von Anlagen, in denen Abfalle dieser Art behandelt werden und diejenigen, die Abflille dieser Art einsammeln und transportieren, zum Nachweis tiber Art, Menge und Entsorgung verpflichtet (vgl. § 11 Abs. 3 AbfG). Dieser Nachweis kann durch die zustiindigen Behorden von allen Besitzem solcher Abflille, die nicht mit den in Haushaltungen anfallenden Abflillen entsorgt werden, verlangt werden. Von dieser Moglichkeit nach § 11 Abs. 2 AbfG machen die Bundeslander jedoch unterschiedlichen Gebrauch.

Diese Substanzen wirken iiberdies gegenseitig aufeinander ein und reagieren miteinander, so daB sie sich in ihrer Struktur veriindem konnen. Sie werden auBerdem durch die Umweltmedien Luft oder Wasser transportiert oder mi~ grieren selbst, so daB die Immissionen im Sinne von tatsachlichen Bestandteilen der Umwelt sich sowohl hinsichtlich ihres Aufenthaltsortes als auch hinsichtlich ihrer physikalischen und chemischen Eigenschaften stark von den Emissionen (nach Entstehungsort und Eigenschaft) unterscheiden konnen.

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 33 votes